Tropézienne-SaintTropez-Provence-VarTourisme

Les Tropéziennes by K. Jacques und Rondini: die Kunst der Sandale made in Saint-Tropez

In Saint-Tropez lieben wir es, am Strand in der Sonne oder im Schatten koketter Gassen zu flanieren. Passend dazu: eine Katzenaugenbrille auf der Nase, eine kleine runde Rattantasche über der Schulter und natürlich das Muss jeder waschechten „Tropezienne“: ein Paar Sandalen von K. Jacques oder Rondini! 

Schuhmacherei im Blut

K. Jacques und Rondini, vom Vater zum Sohn

Das kleine Dorf aus Südfrankreich mit Weltruhm: Saint-Tropez ! Dieses für seinen Glockenturm, seine Privatstrände und BB (Brigitte Bardot) bekannte Fischerdorf zeichnet sich auch durch sein handwerkliches Know-how aus. Die Kunst der Lederverarbeitung scheint hier in den Genen zu liegen. Zwei Firmen mit derselben Tradition und unerreichter Technik: Rondini und K.Jacques. Zwischen 1927 und 1933 begannen diese beiden großen Namen der Sandale mit der Fertigung der unnachahmlichen Tropezienne. Dieses symbolträchtige Sandalenmodell hat Generationen von Füßen verführt und schreibt seinen unglaublichen Erfolg bis heute fort. Die beiden Geschichten haben Gemeinsamkeiten: ein Familienerbe, das vom Vater an den Sohn weitergegeben wird, und ein Talent, das sich immer wieder neu erfindet und dabei seine hohen Standards bewahrt. Das Geheimnis? Stets kreative Werkstätten, die der großartigen Sonne in ihrer Heimat im Süden treu bleiben.

 

Absolut im Trend

Sandalen, um die sich selbst die großen Stars reißen

Wenn Bodenständigkeit mit Berühmtheit einhergehtSaint-Tropez ist der unumgängliche Treffpunkt für Promis aus aller Welt. Jedes Jahr empfängt dieser kleine Badeort in Südfrankreich die größten Stars, nicht zuletzt zur Freude unserer Kunsthandwerker. Viele Prominente durchstreiften die ursprünglichen Werkstätten auf der Suche nach dem richtigen Paar dieser kostbaren offenen Sandalen. Georges Brassens, Juliette Gréco, Georges Pompidou… Die Tropezienne stellte alle zufrieden. Seitdem ging Schuhmacherei mit Haute Couture Hand in Hand. K.Jacques ließ sich von dem schönen Abenteuer verführen, und Kate Moss erlag der Versuchung! Isabel Marant, Balenciaga, Vanessa Bruno: keine von ihnen konnte dieser Sandale widerstehen. Seit 2011 arbeitet das Modehaus im Co-Branding, insbesondere mit Golden Goose, an der Entwicklung eines einzigartigen Modells: „Golden Goose for K.Jacques Saint-Tropez“.

Zeitlose Eleganz

„Entworfen und hergestellt in Saint-Tropez“: Stil und Bodenständigkeit

Made in France ist gut, Made in Saint-Tropez ist besser! Die beiden symbolträchtigen Häuser K.Jacques und Rondini sind der ganze Stolz der Gegend. Diese beiden Marken haben das kleine Fischerdorf, in dem sie gegründet wurden und zu Wohlstand gelangten, nie verlassen. Ein unangefochtenes Talent in der Schuhindustrie, doch vor allem über 85 Jahre im Dienst der kleinen Füße, die durch die Gassen von Saint-Tropez trippeln (und auch auf der Leinwand zu sehen sind). Erfahrung, Know-how und Kreativität haben zum Erfolg und zum internationalen Ruf dieser Marken geführt! Bei K.Jacques können Sie inzwischen das Modell Ihrer Träume online persönlich gestalten oder sogar gravieren lassen – bei solchen Schmuckstücken kann man nie vorsichtig genug sein. Verlassen Sie sich in der Rue Clémenceau auf die fachliche Beratung der Familie Rondini, um für Sie den richtigen Schuh und dank Clara, dem jüngsten Spross der Familie, auch ein passendes Armband zu finden.